EMG – der neue Goldstandard im NMT-Monitoring

Wie andere Technologien umfasst die EMG die Stimulation eines peripheren Nervs und die Messung der Reaktion, die durch die Kontraktion des innervierten Muskels erzeugt wird. Der Unterschied zu anderen Technologien besteht darin, dass die EMG ein elektrisches Signal misst, das an der neuromuskulären Verbindung auftritt. Die Aktivierung postsynaptischer Rezeptoren durch Acetylcholin (ein chemischer Prozess) wird in eine mechanische Reaktion umgewandelt wird (Erregungs-Kontraktions-Kopplung), die zu einer Muskelkontraktion führt. Da die Messung der Funktion nicht von der körperlichen Bewegung abhängt (wie es MMG, AMG oder KMG erfordern), ist das EMG ein besserer Indikator für die reine neuromuskuläre Funktion.EMG der neue Goldstandard im NMT-monitoring.


Neuromuskuläre Transmissionsstufen und zugehörige neuromuskuläre Transmissions-Technologien

Die neuromuskuläre Transmssion- NMT. EMG der neue Goldstandard im NMT Monitoring.

Die neuromuskuläre Transmisson (NMT) ist die Übertragung eines Impulses zwischen einem Nerv und einem Muskel in der neuromuskulären Verbindung. Die EMG misst das zusammengesetzte Muskelsummenaktionspotential, welches das erste Signal ist, das wir nach der neuromuskulären Übertragung messen können. Daher ist die EMG am besten geeignet, um die Wirkung von Muskelrelaxanzien ohne mechanische Beeinträchtigungen zu überwachen.


REFERENZEN

Salminen J et al. Comparison of train-of-four ratios measured with Datex-Ohmeda´s M-NMT mechano-sensor and M-NMT electro-sensor. Journ of Clin Monitoring and Computing, 2016; 30(3),295-300
Naguib M, et al. Consensus Statement on perioperative Neuromuscular Monitoring. Anest Analg. 2018; 127(1):71-80
Naguib et al. Conceptual and technical insights into the basis of neuromuscular monitoring. Anaesthesia 2017;72:16-37
Liang SS, et al. An ipsilateral comparison of acceleromyography and electromyography during recovery from nondepolarizing neuromuscular block under general anesthesia in Humans. Anesth Analg 2013; 117:373-9
Murphy GS. Neuromuscular Monitoring in the Perioperative Period. Anesth Analg 2018; 126:464-468