TetraSens

Die TetraSens-Elektroden haben zwei proximale Stimulationselektroden, eine Aufzeichnungselektrode und eine Referenzelektrode. Die Anwendung ist einfach und schnell. Die TetraSens-Elektroden sind zum einmaligen Gebrauch bei einem Patienten bestimmt, um Kreuzkontaminationen zu vermeiden. Die Elektroden können an beiden Händen angebracht werden, wobei die Stimulationselektroden über dem Nervus ulnaris am Handgelenk liegen und die evozierte Reaktion von einem beliebigen Handmuskel aufgezeichnet wird; typischerweise entweder vom Muskel an der Basis des kleinen Fingers (M. abductor digiti minimi) oder vom Muskel an der Basis des Daumens (M. adductor pollicis).